Skip to main content

Krankenversicherung

Krankenversichert muss in Deutschland jeder sein. Ob nun durch eine gesetzliche Krankenversicherung oder eine Private (PKV) ist zunächst erstmal abhängig vom jeweiligen Verdienst.

Gesetzliche Krankenversicherungen bzw. Krankenkassen gibt es über 200 in Deutschland. Die größten sind hierbei z. B. die AOK, BKK, TK. Die Beitragssätze erstrecken sich von 11,0% bis 15,5%. Als Mitglied der gesetzlichen Krankenversicherung kann man natürlich auch eine Krankenzusatzversicherung abschließen. Die private Krankenzusatzversicherung baut auf den Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung auf und ergänzt diese bzw. reduziert die Eigenbeteiligungen.

Die Beiträge der Krankenzusatzversicherungen sind sehr unterschiedlich. Sie sind abhängig von dem Leistungspaket das von der Versicherung angeboten wird und welches sich der Versicherte individuell selbst zusammenstellen kann. Vom Eintrittsalter (je jünger, desto niedriger der Beitrag), vom Geschlecht (Frauen zahlen mehr als Männer) und natürlich vom Gesundheitszustand.

Eine private Krankenversicherung kann Sinn machen

Eine private Krankenversicherung hingegen kommt nur für Angestellte mit einem monatlichen Bruttoeinkommen von 4.012,50 Euro oder jährlich 48.150 Euro, wobei regelmäßige Einmalzahlungen wie Weihnachtsgeld und/oder Urlaubsgeld dem Jahreseinkommen zugerechnet werden können.

Selbständige, Freiberufler und Beamte. Auch hier erstreckt sich die Zahl der Anbieter und Beiträge sehr weitläufig.  Während in der gesetzlichen Krankenversicherung die Leistungen feststehen können  bei den privaten Krankenversicherungen die Mitglieder sich ihr Päckchen individuell schnüren.
Das spiegelt sich auch in der Beitragsberechnung wieder.

Salopp ausgedrückt: Wer viel will, muss viel bezahlen.  Welche Leistungen das sind, kann die Versicherung frei entscheiden. Und auch der  Kunde hat die Qual der Wahl, kann also je nach Wunsch bestimmte Leistungen aus dem angebotenen Katalog auswählen.

Die Rechnungen gehen direkt an den Patienten, der damit Vertragspartner des Arztes ist. Die Rechnungen zahlt natürlich der Versicherte selbst. Erstattet wird das Geld erst zu dem Zeitpunkt, nachdem die Original-Rechnung bei der Krankenkasse eingereicht und geprüft wurde.

Hier finden Sie weitere Informationen: Private Krankenversicherung

Private-Krankenversicherung-kann-Sinn-machen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!