Skip to main content

Ein ETF (Exchange Traded Funds) ist ein passiver Fonds, der einen bestimmten Index abbildet. Ein ETF verfügt dabei nicht über einen Fondsmanager, da das Stock-Picking entfällt. Dadurch sind ETFs im Regelfall deutlich günstiger als aktiv gemanagte Investmentfonds.

Durch die Abbildung eines Index performt der ETF nicht über, aber eben auch nicht unter dem Index. Beliebte ETFs sind etwa ETFs auf den DAX, den MSCI World oder Emerging Markets.

Für den langfristigen Vermögensaufbau eignen sich ETFs vor allem auf Grund der bei vielen Depotanbietern bestehenden Möglichkeit der Besparung. Mit einem ETF-Sparplan können zwei- oder dreistellige Summen jeden Monat automatisch in einen ETF investiert werden – zu günstigen Konditionen oder teilweise sogar komplett kostenfrei.

Bei ETFs unterscheidet man sogenannte thesaurierende und ausschüttende ETFs. Ein thesaurierender ETF investiert Ausschüttungen aus Dividenden und Zinserträge direkt wieder in das Fondsvermögen. Ein ausschüttender ETF schüttet einmal oder mehrmals pro Jahr Dividenden- und Zinserträge an den Anleger aus.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!