Skip to main content

Kryptowährungen kaufen mit Bison

Kryptowährungen-kaufen-mit-Bison

Wer heute in Kryptowährungen wie Bitcoin, Ehtereum, Litecoin oder Ripple investieren möchte, der benötigt entweder eine Wallet – oder eben eine App wie Bison. Mit der Bison App können Privatanleger und Trader ohne komplizierte Wallets und Keys in Blockchain-Währungen investieren.

Dabei ist zunächst festzuhalten, dass Kryptowährungen bei konservativen Anlegern maximal 1 – 2 % des Anlagevermögens ausmachen sollten. Das Investieren in Kryptowährungen ist auch heute noch mehr Spekulation als tatsächliche Geldanlage.

Wer jedoch unkompliziert und schnell Bitcoins und andere Blockchain-Währungen kaufen möchte, der kann mit der Bison App schnell und einfach loslegen. Unsere Redaktion hat sich die App genauer angesehen und zeigt im Bison Test, wie sich die App für Bitcoin & Co. in der Praxis schlägt.

Die Registrierung: schnell & einfach

Zunächst benötigt man ein Konto bei Bison. Die App ist sowohl im iOS AppStore, als auch im Google Play Store kostenlos verfügbar. Betrieben wird Bison von der Stuttgarter Börse, es ist also von einem hohen Maß an Regulierung und Sicherheit auszugehen.

Beim ersten Öffnen der App kann man sich direkt ein neues Konto anlegen. Hier für sind zunächst einfache Informationen über den Nutzer nötig (Name, Geburtsdatum, etc.). Anschließend wird ein Video-Ident-Verfahren durchgeführt, damit sichergestellt werden kann, dass der registrierte Nutzer auch wirklich der tatsächlichen Person entspricht.

Durchgeführt wird die Videoidentifikation vom Service IDnow. Das hat in unserem Test fehlerfrei und unkompliziert funktioniert, auch wenn wir knappe 5 Minuten auf einen Sachbearbeiter warten mussten. Für die Identifikation ist dann lediglich ein gültiger Ausweis oder Reisepass nötig.

Anschließend kann man die App bereits benutzen. Mit dem Aktionscode „GIMME5“ können dem Konto des Nutzers direkt Bitcoins im Wert von 5 € gutgeschrieben werden. Im Anschluss kann direkt mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple gehandelt werden.

Einzahlung, Handel, Auszahlung

Die Einzahlung von Geld auf das Konto bei Bison funktioniert über die Solaris Bank. Jeder Nutzer erhält dort eine eigene IBAN, auf die Geld per Überweisung übertragen werden kann. Leider steht ausschließlich die Banküberweisung als Zahlungsmittel zur Verfügung. PayPal, Kreditkarte oder andere Möglichkeiten stehen aktuell nicht zur Verfügung.

Der Handel funktioniert dann denkbar einfach! Zunächst wählt der Trader die gewünschte Kryptowährung aus. Anschließend kann der Betrag in Euro eingegeben werden, für den die Währung gekauft werden soll. In Echtzeit wird dann die Summe an Coins angezeigt, die man für die angegebene Geldsumme erhält.

Die Gebühren für den Kauf und Verkauf von Bitcoins & Co. betragen 0,75 % des Ordervolumens. Gebühren für die Kontoführung, die Einzahlung oder die Auszahlung von Geld gibt es nicht. Auch werden keine Grundgebühren für Transaktionen erhoben.

Die Auszahlung funktioniert dann ähnlich einfach wie die Einzahlung von Geld: einfach den Menüpunkt „Geld auszahlen“ wählen und schon kann man den gewünschten Betrag in Euro auf das Konto des Nutzers abbuchen lassen.

Die Bison App im Test: Unser Fazit

Bison ist die wohl einfachste Möglichkeit, in den Handel mit Kryptowährungen einzusteigen. Die Registrierung ist denkbar einfach, die Sicherheit ist durch den namhaften Betreiber gewährleistet und die Währungen können jederzeit in eine persönliche Wallet übertragen werden.

Negativ fällt höchstens auf, dass nur vier Währungen gehandelt werden können und nur die Möglichkeit zur Einzahlung per Überweisung zur Verfügung steht. Wen das nicht stört, der kann mit der Bison App in Sekundenschnelle Kryptowährungen wie Bitcoin und Co. einfach und schnell kaufen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!