Coronavirus-Krise: Top Wertpapiere im Blick

Das Coronavirus an der Börse
Das Coronavirus an der Börse
Das Coronavirus an der Börse

Die aktuelle Ausbreitung des wohl aus China stammenden Coronavirus hat den Märkten weltweit zugesetzt. Insbesondere der DAX hat seit der Ausbreitung des Virus bis nach Deutschland mehrere hundert Punkte nachgegeben. Zeitweise fiel der deutsche Leitindex an den Börsen sogar auf den tiefsten Stand seit Oktober 2019.

Wer langfristig investieren möchte, der kann jetzt wichtige Kurse vergünstigen. Nachdem die Börsen in den letzten Monaten ohnehin den realen Wirtschaftsdaten davon galoppiert waren, war eine kleine Korrektur nach Meinung vieler Kapitalmarktexperten ohnehin überfällig.

Wer jetzt Cash hat und entsprechend handlungsfähig ist, kann je nach Strategie tolle Einstiegskurse ausnutzen. Dabei sollte nicht außer Acht gelassen werden, dass eine Bodenbildung an den Märkten noch lange nicht erreicht sein könnte.

Je nach Strategie lohnt sich der Kauf

Wer auf Value Investing, Buy & Hold oder eine Dividendenstrategie (im Idealfall sogar eine Mischung aus den verschiedenen Strategien) setzt, der kann jetzt punkten! Zahlreiche Aktien an den weltweiten Börsen sind jetzt so günstig zu haben wie schon seit Monaten nicht mehr. Wer Einstandskurse verbilligen möchte, der kann jetzt bereits zuschlagen.

Nicht nur langfristige Anleger, sondern auch Trader dürften bei der aktuellen Volatilität am Markt ihre Freude haben. Wer Zertifikate oder Optionen handelt, konnte mit dem richtigen Händchen in den vergangenen Tagen viel Geld verdienen. Wichtig: auf Grund der heftigen Ausschläge nach unten sollte man unter keinen Umständen vergessen, mit Stop/Loss-Marken zu arbeiten.

Nur keine Panik: keine Angstverkäufe

Egal welche Strategie man fährt: vor panischen Abverkäufen aus dem Depot sollte man sich nach wie vor hüten. „Hin und her macht Taschen leer“ ist ein Spruch, der sich seit Jahrzehnten immer wieder an der Börse bewährt hat. Wichtig ist es, Krisen wie das Coronavirus einfach auszusitzen und sich nicht von der eigenen Strategie abbringen zu lassen.

Für langfristige Anleger gilt vor allem: Abwarten, Tee trinken und bei Gelegenheit günstig nachkaufen. An den fundamentalen Daten der einzelnen Unternehmen hat sich in den letzten Tagen kaum etwas geändert. Vielmehr war eine Korrektur an den Märkten ohnehin nötig, um die Börsenkurse wieder etwas an die wirtschaftlichen Daten und Entwicklungen anzugleichen.

Von diesen Wertpapieren profitieren Sie langfristig

Wer jetzt vom Coronavirus profitieren möchte, der hat am besten Pharmatitel im Depot. Hier eignen sich vor allem bekannte und bewährte Titel wie Johnson & Johnson aus den USA – einer absoluten Dividendenperle. Auch BB Biotech und andere Beteiligungsgesellschaften oder ETFs mit Fokus auf Biotechnologie und / oder Pharmazie könnten bald zu den Gewinnern gehören.

Ansonsten lohnt sich der Nachkauf von Aktien, Fonds und ETFs, wenn man ohnehin kaufen möchte. Wer langfristig dabei bleiben möchte, der kann bereits erste Positionen aufbauen. Wer Geduld hat und auf weiter fallende Kurse setzt, der bleibt noch etwas an der Seitenlinie. An und für sich ist die aktuelle Situation aber für langfristig denkende Anleger eine tolle Gelegenheit zum Einstieg oder zum Nachkaufen.


Kommentare: 0

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Benötigte Felder sind mit einem * markiert.